© 2013

akupunktur_neuAkupunktur

Es handelt sich hier um die wohl älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Am bekanntesten ist die klassische chinesische Akupunktur, bei der durch Reizung von genau festgelegten Punkten der Haut Störungen im gesamten Organismus, also auch im Körperinneren, gelindert und sogar beseitigt werden können. Die Akupunktur kann zerstörte Strukturen nicht wiederherstellen, sie kann aber gestörte Funktionen wieder reaktivieren.

Die Akupunkturpunkte liegen auf Leitlinien, den Meridianen. In ihnen fließt, nach traditioneller chinesischer Auffassung die Lebensenergie, das „Qi“ mit ihren Anteilen Yin und Yang – ihr Gleichgewicht stellt den idealen Gesundheitszustand dar; ihr Ungleichgewicht führt zu Beschwerden und Krankheiten. Betrachtet man die über den Körper laufenden Meridianbahnen, dann wird deutlich, dass auch Akupunkturpunkte, die fern des eigentlichen Schmerz- und Krankheitsgeschehens liegen, bei der Therapie eine wirksame Rolle spielen!  Die Energie des gesamten Meridians als Funktionskreis mit seinen zugeordneten Organen muß stabilisiert werden, um das Gleichgewicht wiederherzustellen und so die Krankheit wirkungsvoll zu behandeln.

Die Einsatzgebiete der Akupunktur sind vielfältig! Hier einige Beispiele:

– Augenerkrankungen
– Allergien
– Bronchial- und Lungenerkrankungen
– Gynäkologische Erkrankungen
– Hautkrankheiten
– Herz – Kreislauf – Erkrankungen
– HNO – Erkrankungen
– Magen – Darm – Erkrankungen
– Neurologische Krankheiten
– Orthopädische Erkrankungen
– Psychische Krankheiten
– Urologische- und nephrologische Erkrankungen etc.

Die Akupunktur bedient sich der Steuerzentrale des Menschen, des Gehirns. Alle Reize, die durch die Akupunktur ausgelöst werden, gelangen über das Zwischenhirn zu den angesprochenen Körperteilen. So ist z.B. auch die Ohrakupunktur aufgrund der kurzen Reflexwege zwischen der Ohrmuschel und den Schmerzzentren des Gehirns sehr wirksam in der Schmerzambulanz. Die Akupunktur ist eine risiko- und nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode, bei der sich oft unmittelbar eine Sofortwirkung einstellt. Üblicherweise benötigt man mindestens fünf bis sechs Sitzungen im Wochenrhythmus, bevor eine beständige Wirkung eintritt.

Bernd Stegmann, Heilpraktiker | Heinrichstraße 3 | 27283 Verden
Telefon & Fax: 04231 67 79 27 | E-Mail: kontakt@mediprax.net

Sprechzeiten:
Montag und Dienstag: 8:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 bis 13:00 und 15:00 bis 19:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 13:00 Uhr

Impressum | Datenschutz